DAS LICHT DER SONNE
SCHREIBT KEINE RECHNUNG.
Wenn es um die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen geht, ist Photovoltaik zu einer nennenswerten Größe geworden. Aber was ist Photovoltaik? Photovoltaik bezeichnet die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Das Wort Photovoltaik ist eine Zusammensetzung aus dem griechischen Wort Licht und dem Namen des Physikers Alessandro Volta.

Der eigentliche Umwandlungsprozess beruht auf dem bereits 1839 von Alexander Bequerel entdeckten Photoeffekt. Darunter versteht man die Freisetzung von positiven und negativen Leistungsträgern in einem Festkörper durch Lichteinstrahlung. In der Solarzelle verursacht das Licht der Sonne eine elektrische Spannung, die an der Oberfläche abgenommen werden kann. Genau dieser Effekt wird als Photovoltaik bezeichnet. Kommt es zur Installation einer Solaranlage spricht man von einer funktionsfähigen Einheit von Solarmodulen und der dahinter liegenden Technik bestehend aus:

  • den Solargeneratoren (Modulen)
  • den Wechselrichtern
  • der elektrischen Verkabelung
  • dem Einspeisezähler